Komitee St.Gallen-Appenzell
«NEIN zur Kündigungsinitiative»

 

 

Am 27. September 2020 stimmt das Schweizer Stimmvolk über die «Kündigungsinitiative» der SVP ab.

Die Initiantinnen und Initianten der «Kündigungsinitiative» verlangen, dass das Freizügigkeitsabkommen (FZA) zwischen der Schweiz und der Europäischen Union (EU) gekündigt wird. Das FZA ist Teil der sogenannten Bilateralen I. Sie umfassen insgesamt sieben für unser Land äusserst wichtige Abkommen. Sollte die «Kündigungsinitiative» nicht abgelehnt werden und es nach einem Jahr zu keinem für die Schweiz positiven Verhandlungsergebnis mit der EU kommen, müssten in der Folge alle sieben Abkommen gekündigt werden. Die Initiantinnen und Initianten der «Kündigungsinitiative» nehmen dies bewusst in Kauf.

Deshalb brauchen wir ein deutliches NEIN zur «Kündigungsinitiative»!

Hier gelangen Sie zu den Argumenten gegen die «Kündigungsinitiative».
Hier können Sie dem Komitee St.Gallen-Appenzell «NEIN zur Kündigungsinitiative» beitreten.